Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Infantizid

Worttrennung In-fan-ti-zid
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich Kindesmord

Thesaurus

Synonymgruppe
Infantizid · Kindestötung · Kindsmord · Kindstötung
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Infantizid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil Infantizide gelegentlich auch unter ihnen vorkommen, gibt etwa eine Schimpansenmutter ihr Baby nie aus der Hand. [Die Zeit, 30.11.2009, Nr. 48]
Ein Infantizid, die aktive Tötung eines bereits geborenen Kindes, ist strafbare Euthanasie. [Die Zeit, 23.06.1989, Nr. 26]
Infantizid und Vernachlässigung sind im Tierreich genauso verbreitet wie Mutterliebe. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.2003]
Diese Einstellung findet sich auch in traditionellen Gesellschaften, die bei schwer behinderten Neugeborenen Infantizid praktizieren, aber die unter ihnen lebenden Behinderten hoch akzeptieren. [Die Zeit, 14.10.2002, Nr. 41]
Der Anteil weiblicher Täter sei auch beim Infantizid, der Tötung des eigenen Kindes im ersten Lebensjahr, hoch. [Die Zeit, 01.03.2013, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Infantizid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Infantizid>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Infantin
Infantilität
Infantilist
Infantilismus
Infanterist
Infarkt
Infarktpersönlichkeit
Infekt
Infektiologe
Infektiologie