Infekt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Infekt(e)s · Nominativ Plural: Infekte
Aussprache 
Worttrennung In-fekt
Grundform Infektion
Wortbildung  mit ›Infekt‹ als Erstglied: Infektkette  ·  mit ›Infekt‹ als Letztglied: Harnwegsinfekt · Vireninfekt · Virusinfekt
eWDG

Bedeutung

Medizin Infektion
Beispiele:
ein chronischer, fiebriger, grippaler Infekt
die Ausbreitung des Infekts
sich vor einem Infekt schützen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Infektion · infizieren · desinfizieren · Infekt · infektiös
Infektion f. ‘Ansteckung, Übertragung von Krankheiten’, Entlehnung (16. Jh.) von spätlat. īnfectio (Genitiv īnfectiōnis) ‘das Färben, Schändung’, mlat. ‘Ansteckung, Vergiftung’. Aus dem zugrundeliegenden Verb lat. īnficere (īnfectum) ‘mit Farbe tränken, vergiften, verpesten, anstecken’ (eigentlich ‘hineintun’) gelangt (ebenfalls 16. Jh.) infizieren Vb. ‘anstecken’ ins Dt. Dazu später desinfizieren Vb. ‘von Krankheitserregern befreien, keimfrei machen’ (19. Jh.). Infekt m. ‘vollzogene Ansteckung, ansteckende Krankheit’ (19. Jh.), oft gleichbed. mit Infektion. infektiös Adj. ‘ansteckend’ (19. Jh.), frz. infectieux.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Infektion · Infektionskrankheit  ●  Infekt  ugs. · ansteckende Krankheit  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Pilzinfektion · durch Pilze verursachte Krankheit  ●  Mykose  fachspr. · Pilz  ugs.
  • Feuchtblattern · Schafblattern · Spitze Blattern · Wasserpocken · Wilde Blattern  ●  Windpocken  Hauptform · Varizella  fachspr. · Varizellen  fachspr.
  • Kaltes Fieber · Malaria · Sumpffieber · Wechselfieber  ●  Febris intermittens  fachspr.
  • Tetanus · Wundstarrkrampf
  • Anthrax · Milzbrand
  • TB · TBC · Tuberkulose  ●  Morbus Koch  veraltet · Schwindsucht  veraltet
  • Kusskrankheit · Mononukleose · Monozytenangina · Morbus Pfeiffer · Pfeiffer-Drüsenfieber · Pfeiffersches Drüsenfieber  ●  Mononucleosis infectiosa  fachspr. · infektiöse Mononukleose  fachspr.
  • HIV-Krankheit · erworbenes Immunschwäche-Syndrom  ●  AIDS  Abkürzung, engl. · Acquired Immune Deficiency Syndrome  engl.
  • Faulfieber · Fleckfieber · Kriegspest · Lazarettfieber · Läusefleckfieber  ●  Läusefieber  ugs.
  • Dum-Dum-Fieber · Kala-Azar · viszerale Leishmaniose
  • Asiatische Cholera · Brechruhr · Gallenbrechdurchfall  ●  Gallenruhr  veraltet · Cholera  fachspr., griechisch · Cholera asiatica  fachspr., griechisch, lat.
  • Blattern · Pocken  ●  Variola  fachspr.
  • Aussatz · Hansen-Krankheit · Lazarus-Krankheit · Lepra · Miselsucht · Morbus Hansen
  • Bauchtyphus · Typhus · enterisches Fieber · typhoides Fieber
  • Dandy-Fieber · Denguefieber · Knochenbrecherfieber
  • Gelbfieber · Ochropyra · Schwarzes Erbrechen  ●  Siamesische Krankheit  veraltet
  • Afrikanische Trypanosomiasis · Schlafkrankheit
  • Parasitose · parasitäre Infektionskrankheit
  • europäische Schweinepest · klassische Schweinepest
  • Salmonellenenteritis · Salmonelleninfektion · Salmonellose
  • Pseudokrupp  ●  Krupp  ugs. · Laryngitis subglottica  fachspr. · akute stenosierende Laryngotracheitis  fachspr.
  • Falsche Maul- und Klauenseuche · Hand-Fuß-Mund-Exanthem · Hand-Fuß-Mund-Krankheit
  • Hasenpest  ●  Tularämie  fachspr.
  • Candidamycosis · Candidiasis · Candidosis · Kandidamykose · Kandidose
  • Clostridium-Myositis · Clostridium-Zellulitis · Gasbrand · Gasgangrän · Gasphlegmone · Gasödem · clostridiale Myonekrose · malignes Ödem
  • reaktive Lymphknotenschwellung  ●  Lymphadenitis  fachspr.
  • Cytomegalie · Zytomegalie  ●  Einschlusskörperchenkrankheit  veraltet
  • Pseudotuberkulose · käsige Lymphadenitis  ●  Lymphadenitis caseosa  fachspr.
  • Hautwurm · Mürde · Rotz  ●  Malleus  lat.
  • (auf Menschen übertragene, ursprüngliche) Tierinfektion  ●  (auf Menschen übertragbare) Tierkrankheit  fachspr. · Zoonose  fachspr., griechisch
  • Viruserkrankung · Virusinfektion  ●  Virus  ugs. · einen Virus haben  ugs.
  • Lyssa  lat., griechisch · Tollwut  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Infekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Infekt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Infekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur eine sterile Umgebung ermöglicht ihnen das Überleben, einfache Infekte wären tödlich.
Die Welt, 11.06.2003
Man sieht einen gut vernähten Mittelschnitt, aber keinerlei Zeichen eines akuten Infektes.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 92
Aber das »Erkrankungsmuster« bei »gehäuften Infekten« in Abhängigkeit vom Familienklima tritt auch bei kürzeren Beobachtungszeiträumen immer wieder deutlich hervor.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 153
Wer in der Kindheit oft an Infekten gelitten hat und auch später oft an Grippe erkrankte, ist oft ein möglicher Nierengeschädigter.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 59
Folge einer Ernährungsstörung ist meist eine erhebliche Gewichtsabnahme oder zumindest längerer Gewichtsstillstand und manchmal eine Neigung zu allen möglichen Infekten.
Bundesverband d.dt. Standesbeamten e.V. (Hg.), Hausbuch für die deutsche Familie, Frankfurt a. M.: Verl. f. Standesamtwesen 1956, S. 78
Zitationshilfe
„Infekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Infekt>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
infaust
infarzieren
Infarktpersönlichkeit
Infarkt
infantizid
Infektiologe
Infektiologie
Infektiologin
Infektion
Infektionsabteilung