Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Influenz

Worttrennung In-flu-enz
Wortbildung  mit ›Influenz‹ als Erstglied: Influenzmaschine
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Elektrotechnik Beeinflussung eines elektrisch ungeladenen Körpers durch die Annäherung eines geladenen

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Elektrostatische Induktion · Influenz
Assoziationen
  • Coulomb-Gesetz · Coulombsches Gesetz

Verwendungsbeispiele für ›Influenz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich glaube, die materiellen Influenzen, die Dämpfe, Gerüche und all die Teufelstinkereien haben großen Anteil daran. [Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464]
Wenige Wochen nach der offiziellen Eröffnung des Botschaftsgebäudes wurde Ende des vergangenen Jahres die Ausstellung "Influenzen – Konvergenzen – Divergenzen. [Der Tagesspiegel, 02.03.2001]
Zitationshilfe
„Influenz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Influenz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Influencerin
Influencer
Infloreszenz
Inflexibilität
Inflationsziel
Influenza
Influenzabakterie
Influenzavirus
Influenzmaschine
Influenzmine