Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Infomobil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung In-fo-mo-bil
Wortzerlegung Info Mobil
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fahrzeug, meist Omnibus, als fahrbarer Informationsstand

Typische Verbindungen zu ›Infomobil‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Infomobil‹.

Bundestag Einsatz Energieversorger Jägerschaft Main-kraftwerk Maingas Naturschutzbotschafter erreichbar informieren machen parken stehen

Verwendungsbeispiele für ›Infomobil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Infomobil ist mit einem PC ausgestattet, der per Handy online geschaltet werden kann. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.2001]
Zum anderen sollen sie, wie etwa das Infomobil, mit dem Kunden kommunizieren. [Süddeutsche Zeitung, 08.08.1996]
Bestimmt steht an einem der Tage ein Infomobil auch bei Ihnen »um die Ecke". [Bild, 17.05.1999]
Seit Mai 1990 fahren Studenten das Infomobil quer durch Deutschland. [Die Zeit, 19.09.1997, Nr. 39]
Deshalb haben die Mitarbeiter vor einiger Zeit das Infomobil ins Leben gerufen. [Süddeutsche Zeitung, 18.10.2001]
Zitationshilfe
„Infomobil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Infomobil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Infomaterial
Infoline
Infographik
Infografik
Infobrief
Infopost
Infopunkt
Informalisierung
Informalismus
Informalität