Informationsbasis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Informationsbasis · Nominativ Plural: Informationsbasen
WorttrennungIn-for-ma-ti-ons-ba-sis

Typische Verbindungen zu ›Informationsbasis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

breit erweitern solid

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Informationsbasis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Informationsbasis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um zu realistischen Ergebnissen zu kommen, ist eine breite Informationsbasis notwendig.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2000
Kein größeres Unternehmen kommt heute noch ohne die digitale Informationsbasis aus.
C't, 1995, Nr. 7
Das Buch soll den Austausch erleichtern und auch als Informationsbasis dienen für die Diskussionen künftiger ethischer Probleme.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Die Volatilität ist extrem hoch und als Privatinvestor haben sie eine schwache Informationsbasis.
Der Tagesspiegel, 01.04.2001
Dies bewirkt eine gleiche Informationsbasis für alle Unternehmen und führt somit zu der notwendigen Transparenz für eine wettbewerbliche, effiziente und nur eingeschränkt preismanipulationsfähige Preisbildung.
Die Welt, 10.04.2002
Zitationshilfe
„Informationsbasis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Informationsbasis>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informationsbank
Informationsaustausch
Informationsaufnahme
Informationsasymmetrie
Informationsästhetik
Informationsbedarf
Informationsbedürfnis
Informationsbegriff
Informationsbereitstellung
Informationsbericht