Informationslage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Informationslage · Nominativ Plural: Informationslagen
WorttrennungIn-for-ma-ti-ons-la-ge

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verbesserung diffus dürftig unklar unsicher verworren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Informationslage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Offensive laufe noch, die Informationslage sei aber noch lückenhaft.
Die Zeit, 22.03.2013 (online)
In diesem Jahr war die Informationslage für Journalisten bei mindestens zwei Ereignissen unsicher und spärlich.
Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50
Im keinem der Konflikte sei die Informationslage so dürftig gewesen.
Der Tagesspiegel, 18.11.2001
Die Informationslage sei noch viel zu dünn, hieß es in Parteikreisen.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2001
Sanneh betont, wie schwer es sei, sich auf Grund der von verschiedenen Interessen gesteuerten Informationslage ein ausgewogenes Urteil zu bilden.
Die Welt, 31.03.2003
Zitationshilfe
„Informationslage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Informationslage>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informationskosten
Informationskost
Informationskompetenz
Informationskanal
Informationskampagne
Informationslösung
Informationslücke
Informationsmanagement
Informationsmangel
Informationsmaterial