Informationsmangel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Informationsmangels · Nominativ Plural: Informationsmängel
Aussprache
WorttrennungIn-for-ma-ti-ons-man-gel

Typische Verbindungen
computergeneriert

gravierend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Informationsmangel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist versäumt worden, und daran hat nicht allein der Informationsmangel schuld.
Die Zeit, 13.05.1948, Nr. 20
Es hat diese kritische Äußerungen gegeben, aber man hat auch zur Kenntnis genommen, daß es Informationsmängel gab, die nicht mir anzulasten seien.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1998
Ich wurde mehrfach eingeladen, vor den Abgeordneten zu sprechen - am Informationsmangel liegt es also nicht.
C't, 2001, Nr. 19
Um einen Informationsmangel vorzubeugen, rückte der Verlag stärker als bisher intelligente Methoden der Vorauswahl in den Mittelpunkt seiner Arbeit.
Die Welt, 11.06.2002
Die Unzufriedenheit, die aus dem Vorwurf "Geheimbund" spricht, hat keinen Informationsmangel zum Grund.
o. A.: NOTIZEN ZUR TÄTIGKEIT STAATSSICHERHEIT (WEST). In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1990]
Zitationshilfe
„Informationsmangel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Informationsmangel>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informationsmanagement
Informationslücke
Informationslösung
Informationslage
Informationskosten
Informationsmaterial
Informationsmedium
Informationsmenge
Informationsministerium
Informationsmittel