Informationsstrom, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Informationsstrom(e)s · Nominativ Plural: Informationsströme
WorttrennungIn-for-ma-ti-ons-strom (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Informationsfluss · Informationsstrom

Typische Verbindungen
computergeneriert

lenken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Informationsstrom‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur mit ihrer Hilfe ist ein zuverlässiger Transfer der Informationsströme möglich.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.1995
Daher lassen sich mit Licht auch wesentlich dichtere Informationsströme durch eine Leitung pressen.
Die Zeit, 05.10.1990, Nr. 41
Gesteuert werden die Klänge vom abstrakten Informationsstrom aktueller seismographischer Messdaten.
Der Tagesspiegel, 21.04.2001
Telefonie, die auf kontinuierlichem Informationsstrom aufbaut, ist derzeit nicht möglich.
C't, 1997, Nr. 12
Wesentlich ist, daß alle Informationsströme einseitig von unten nach oben fließen, d.h. es besteht ein einliniges, vertikales Informationssystem.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8969
Zitationshilfe
„Informationsstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Informationsstrom>, abgerufen am 20.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informationsstelle
Informationsstand
Informationssperre
Informationsspeicher
Informationssendung
Informationsstruktur
Informationssuche
Informationssystem
Informationstafel
Informationstätigkeit