Informierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungIn-for-mie-rung (computergeneriert)
Wortzerlegunginformieren-ung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beratung gegenseitig Öffentlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Informierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aufgefallen war vor allem die späte Informierung der Öffentlichkeit über die Flucht des polizeiintern als gefährlich eingestuften Mannes.
Der Tagesspiegel, 21.01.2001
Es soll künftig für eine „objektive“ Informierung der tschechoslowakischen Öffentlichkeit gesorgt werden.
Die Zeit, 30.08.1968, Nr. 35
Eine volle Informierung der Welt sei am besten geeignet, entsprechende Maßnahmen zu bewirken.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]
Der Verteidigung stehen nicht derartige Mittel zwecks Informierung zu Gebote wie der Staatsanwaltschaft.
Friedländer, Hugo: Die Oldenburgischen Spielerprozeße. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 21925
Niendorf - Nach dem brutalen Überfall auf ein Rentnerpaar in ihren eigenen vier Wänden und der verspäteten Informierung der Öffentlichkeit sind viele Hamburger verunsichert.
Bild, 13.10.2004
Zitationshilfe
„Informierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Informierung>, abgerufen am 21.08.2018.

Weitere Informationen …