Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Infrarotquelle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Infrarotquelle · Nominativ Plural: Infrarotquellen
Worttrennung In-fra-rot-quel-le · Inf-ra-rot-quel-le
Wortzerlegung infrarot Quelle
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Astronomie Stern oder kosmisches Objekt mit sehr großer infraroter Strahlung

Verwendungsbeispiele für ›Infrarotquelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es blieb jedoch das Problem, die planetarischen und galaktischen Infrarotquellen im Vordergrund aus den Daten zu eliminieren. [o. A.: Astronomie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Mit einer neuen Infrarotkamera haben sie fünf Jahre lang die Bewegung von rund 200 Infrarotquellen in unmittelbarer Nähe des galaktischen Zentrums gemessen. [o. A.: Galaxien. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Die Daten werden jedoch von zahlreichen anderen Infrarotquellen "verschmutzt" und es besteht die Gefahr eines Fehlalarms. [Die Zeit, 12.01.2009 (online)]
Zitationshilfe
„Infrarotquelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Infrarotquelle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Infrarotphotographie
Infrarotpeiler
Infrarotmikroskopie
Infrarotlicht
Infrarotleuchte
Infrarotsensor
Infrarotsichtgerät
Infrarotspektroskopie
Infrarotstrahl
Infrarotstrahler