Inhaberaktie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Inhaberaktie · Nominativ Plural: Inhaberaktien
Worttrennung In-ha-ber-ak-tie
Wortzerlegung InhaberAktie

Typische Verbindungen zu ›Inhaberaktie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inhaberaktie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Inhaberaktie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dadurch sind sie jetzt fast genauso leicht übertragbar wie Inhaberaktien.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.2001
Zu diesem Zweck werden neue Inhaberaktien zum Kurs von 105 ausgegeben.
Die Zeit, 12.03.1953, Nr. 11
Zunächst ist es von Gesetzes wegen verboten, nicht vollbezahlte Aktien als Inhaberaktien zu schaffen.
Rieger, Wilhelm: Einführung in die Privatwirtschaftslehre, Erlangen: Palm & Enke 1964 [1928], S. 107
Als zu Beginn des achtzehnten Jahrhunderts die Inhaberaktie aufkam, wanderten die zweifelhaftesten Papiere von Hand zu Hand.
Eltzbacher, Paul: Deutsches Handelsrecht, Berlin: Simon 1925 [1924], S. 144
Die Satzung kann bestimmen, daß auf Verlangen eines Aktionärs seine Inhaberaktie in eine Namensaktie oder seine Namensaktie in eine Inhaberaktie umzuwandeln ist.
o. A.: Aktiengesetz. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Inhaberaktie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inhaberaktie>, abgerufen am 25.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inhaber
Ingwertee
Ingweröl
Ingwermarmelade
Ingwergewächs
Inhaberin
Inhaberpapier
Inhaberschuldverschreibung
inhaftieren
Inhaftierung