Inhaltswort, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Inhaltswort(e)s · Nominativ Plural: Inhaltswörter
WorttrennungIn-halts-wort
WortzerlegungInhaltWort
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutung

Sprachwissenschaft Wort (Lesart 1) mit einer eigenen lexikalischen Bedeutung
Gegenwort zu Funktionswort
Beispiele:
Ein zweites wichtiges Ergebnis aus den mütterlichen Befragungen lautet, dass es so etwas wie einen quantifizierbaren Startpunkt für den Grammatikerwerb gibt. Theoretisch und praktisch brisant ist, dass Kinder erst eine bestimmte Anzahl von Inhaltswörtern erworben haben müssen, bevor sie Funktionswörter gebrauchen und damit in den Grammatikerwerb einsteigen können. So müssen wenigstens 50 Wörter produktiv beherrscht sein, bevor der für die Grammatikentwicklung wichtige Erwerb von Verben und Funktionswörtern erfolgt. [Deutsche Liga für das Kind, 01.05.2015, aufgerufen am 19.10.2017]
Während Sie diese Zeilen lesen, bewegt sich Ihr Blick subjektiv kontinuierlich, objektiv jedoch in drei bis vier ruckartigen Sprüngen pro Sekunde, jeweils durch kurze Fixationsintervalle von etwa 1/5 Sekunde unterbrochen. Während dieser Fixationen verarbeitet Ihr Gehirn parallel Informationen aus einem »Fenster« von bis zu 15 Buchstaben rechts und vier links vom Blickpunkt, aber das reicht meist nicht, um die Bedeutung eines ganzen Satzes zu erfassen. Dazu springt der Blick weiter im Text, wobei das Gehirn versucht, ihn ungefähr in die Mitte von Inhaltswörtern zu steuern[…]. [Süddeutsche Zeitung, 18.08.2006]
Bei der »klassischen« Broca-Aphasie [einer Sprachstörung] ist die grammatische Struktur der Sätze […] auf einzelne kommunikativ wichtige Substantive, Verben und Adjektive (Inhaltswörter) reduziert. [Mein Buch – Mario Mewes, 01.06.2005, aufgerufen am 19.10.2017]
Bloße 66 Wörter decken die Hälfte jedes normalen Textes ab. Alle sind sie »Funktionswörter«: Pronomen, Artikel, Konjunktionen, Präpositionen, Hilfsverben – Wörter also, die selber keine lexikalische Bedeutung haben, sondern nur klarstellen, in welchen Beziehungen die »Inhaltswörter« eines Satzes zueinander stehen. [Die Zeit, 04.11.1988, Nr. 45]
In diesem Stadium [des Spracherwerbs] ist die Kindersprache noch reich an […] »Inhaltswörtern« und arm an »Funktionswörtern«. [Die Zeit, 27.06.1980, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Inhaltswort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inhaltswort>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsübersicht
Inhaltsstoff
Inhaltsseite
inhaltsschwer
inhärent
Inhärenz
inhärieren
inhibieren
Inhibin