Initiale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Initiale · Nominativ Plural: Initialen
Aussprache
WorttrennungIn-iti-ale · In-itia-le · Ini-ti-ale · Ini-tia-le
HerkunftLatein
Grundforminitial
eWDG, 1969

Bedeutung

großer Anfangsbuchstabe
Beispiele:
einfache, verschnörkelte Initialen
in Handschriften und Drucken des Mittelalters sind die Initialen bei Kapitelanfängen meist reich verziert
die Initialen eines Namens eingravieren, einprägen, einschneiden lassen
[es] wurden neben dem Handwerkszeichen gern noch das Baujahr und die Initialen, das sind die Anfangsbuchstaben vom Namen des Erbauers, eingemeißelt [KürthWanderfahrt32]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Initiale f. ‘verzierter großer Anfangsbuchstabe’. Zu lat. initiālis ‘am Anfang stehend, anfänglich’, zu lat. initium ‘Eingang, Anfang’, abgeleitet von lat. inīre (initum) ‘hineingehen, anfangen’, wird im 18. Jh. Initialbuchstabe gebildet, das noch zu Beginn des 19. Jhs. geläufig ist, daneben aber zu Initiale verkürzt wird.

Thesaurus

Synonymgruppe
Initiale · ↗Kapitale · großer Anfangsbuchstabe
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Buchstabenwappen · Initialwappen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bordüre Geburtsdatum Illustration Jahreszahl Miniatur Nachname Randleiste Vorname Wappen Zierleiste Zierseite ausgeführt eingestickt eingravieren eingraviert einritzen farbig figürlich gemalt historisiert illuminiert ornamentiert prangen ritzen schnitzen sticken vergoldet verschlungen verzieren verziert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Initiale‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur drei der gefundenen Gemälde sind mit den Initialen JP gezeichnet.
Die Welt, 18.05.2005
Und auch die Erklärung der eigenen Initialen ist nicht eben sehr erhellend.
Die Zeit, 16.08.1974, Nr. 34
Überall ritzte ich meine Initialen in Holz, Stein oder Beton.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 44
Die Initialflächen sind meist zeichnerisch gefüllt; die Initialen erreichen barocke Fülle.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 27854
Rund zwei Drittel der Musik bilden das Korpus, dessen Stücke mit Initialen geschmückt sind und bis etwa 1430 reichen.
Besseler, Heinrich u. Sartori, Claudio: Bologna. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 2588
Zitationshilfe
„Initiale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Initiale>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
initial
Iniquität
inintelligibel
Inhumanität
inhuman
initialisieren
Initialisierung
Initialkurzwort
Initialsprengstoff
Initialstadium