Initiativantrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung In-iti-ativ-an-trag · Ini-ti-ativ-an-trag · In-itia-tiv-an-trag · Ini-tia-tiv-an-trag
eWDG, 1969

Bedeutung

Politik aus den Reihen der Abgeordneten eingebrachter Antrag zu einem Gesetzentwurf
Beispiel:
eine kleine Gruppe Abgeordneter brachte einen Initiativantrag ein

Typische Verbindungen zu ›Initiativantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Initiativantrag‹.

Verwendungsbeispiele für ›Initiativantrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch er sprach sich aber für einen gemeinsamen Initiativantrag entsprechenden Inhalts aus.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.1995
So ging auch ein Initiativantrag, den über 1000 Parteimitglieder unterzeichnet haben, von ihr aus.
Die Welt, 22.04.1999
Von den zur Abstimmung gestellten Initiativanträgen und Entschließungen sind zwei bemerkenswert.
Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1931
Der Angeklagte Frick schlug vor, durch Initiativantrag vom Reichstag ein Ermächtigungsgesetz zu verlangen.
o. A.: Dritter Tag. 22. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 22024
Die CDU-Fraktion des hessischen Landtags bringt einen Initiativantrag ein, nachdem der Landtag Delegierte für eine gesamtdeutsche Volksvertretung wählen soll.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 9971
Zitationshilfe
„Initiativantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Initiativantrag>, abgerufen am 15.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
initiativ
Initiationsritus
Initiation
Initiantin
Initiant
Initiativbegehren
Initiativbewerbung
Initiative
Initiativgruppe
Initiativkomitee