Inkarnat

WorttrennungIn-kar-nat
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kunstwissenschaft fleischfarbener Ton (auf Gemälden)

Thesaurus

Synonymgruppe
Fleischfarbe · ↗Fleischton · ↗Hautfarbe · Inkarnat · ↗Karnat · ↗Karnation
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

hell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inkarnat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das helle Inkarnat vor den meist schwarzen Gewändern wirkt wie eine gereichte Hand.
Der Tagesspiegel, 08.05.2005
Das förmlich unter die Haut gehende Inkarnat lässt die Frau auf zugewandte, freilich schonungslose Weise lebendig werden.
Die Zeit, 09.05.2011, Nr. 19
Dem Rot ihres Kleides ist Braun beigemischt, ihr Inkarnat ist bleich und gelb.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1997
Perlmuttglänzendes Inkarnat stempelt die von ihm porträtierten Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu statuarischen Puppen.
Die Welt, 08.10.2005
Auch das Messer ist, der Art seines gesellschaftlichen Gebrauchs nach, Inkarnat der "Seelen", ihrer veränderlichen Triebe und Wünsche, Verkörperung geschichtlicher Situationen und gesellschaftlicher Aufbaugesetze.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 156
Zitationshilfe
„Inkarnat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inkarnat>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inkardination
Inkantation
Inkaknochen
Inkabein
Inka
Inkarnation
inkarnieren
inkarniert
Inkarzeration
inkarzeriert