Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Inkonzinnität

Worttrennung In-kon-zin-ni-tät
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Rhetorik, Stilkunde Unebenmäßigkeit im Satzbau
2.
bildungssprachlich, veraltet das Nicht-ansprechend-Sein
Zitationshilfe
„Inkonzinnität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inkonzinnit%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inkonvenienz
Inkontro
Inkontinenz
Inkonstanz
Inkonsistenz
Inkoordination
Inkorporation
Inkorporierung
Inkorrektheit
Inkraftsetzung