Inkorrektheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungIn-kor-rekt-heit (computergeneriert)
Wortzerlegunginkorrekt-heit

Thesaurus

Synonymgruppe
Flüchtigkeitsfehler · Inkorrektheit · ↗Irrtum · ↗Missgriff · ↗Versehen  ●  ↗Fehler  Hauptform · ↗Ausrutscher  ugs., fig. · ↗Fauxpas  geh., franz. · ↗Lapsus  geh., lat. · ↗Patzer  ugs. · ↗Schnitzer  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

politisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inkorrektheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch schöner allerdings ist der Hang Matusseks zur polemischen politischen Inkorrektheit.
Die Zeit, 23.05.2006, Nr. 22
Die Mitbeteiligten wurden wegen formeller Inkorrektheit bestraft, aber sofort begnadigt.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 445
Die Frage bleibt, wie viel politische Inkorrektheit Sean Penn verziehen wird.
Die Welt, 27.01.2004
Daher rührt ein tiefsitzender Widerstand gegen Ideologien und der Mut zu "politischen Inkorrektheiten".
Süddeutsche Zeitung, 01.12.2001
Immerhin müsse ihre Fahrlässigkeit und Inkorrektheit, sowie ihr Verstoß gegen einen Dienstbefehl disziplinarisch geahndet werden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1916
Zitationshilfe
„Inkorrektheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inkorrektheit>, abgerufen am 21.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
inkorrekt
Inkorporierung
inkorporieren
Inkorporation
inkorporal
Inkraftsetzung
Inkrafttreten
Inkreis
Inkrement
inkrementell