Inkrement

WorttrennungIn-kre-ment
Wortbildung mit ›Inkrement‹ als Erstglied: ↗inkrementell
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Physik, Mathematik Betrag, um den eine veränderliche Größe schrittweise zunimmt

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Erhöhung · Inkrement

Verwendungsbeispiele für ›Inkrement‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt das kleinstmögliche Inkrement für die weitere Speicherbestückung an.
C't, 1992, Nr. 12
Anschließend gilt es, unter Berücksichtigung der Actions und der Architekturvorgaben die durchzuführenden Inkremente für die Softwarelösung festzulegen.
C't, 2001, Nr. 2
Größere Abweichungen zwischen berechneter und gefundener Molekularrefraktion (Inkremente) zeigen sich bei Stoffen mit Doppelbindungen.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 344
Zitationshilfe
„Inkrement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inkrement>, abgerufen am 21.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inkreis
Inkrafttreten
Inkraftsetzung
Inkorrektheit
inkorrekt
inkrementell
Inkret
Inkretion
inkretorisch
inkriminieren