Inlandsprodukt, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Inlandsprodukt(e)s · Nominativ Plural: Inlandsprodukte
Aussprache
WorttrennungIn-lands-pro-dukt (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Inlandsprodukt‹ als Letztglied: ↗Bruttoinlandprodukt · ↗Bruttoinlandsprodukt
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstieg Einwohner Export Prozent Rückgang Verwendungsseite Vierteljahr Wachstum Zuwachs beiträgt gesamtdeutschen reale sank schrumpft spanischen zugenommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inlandsprodukt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Polen dagegen erwirtschaftet nur rund ein Viertel seines Inlandsprodukts mit dem Export.
Die Zeit, 21.12.2009, Nr. 51
In diesem Jahr droht dort das Inlandsprodukt erstmals zu schrumpfen.
Die Welt, 18.10.2001
Seit 1997 ist das Inlandsprodukt pro Einwohner kaum noch gestiegen.
Bild, 08.04.2004
Das Inlandsprodukt weist für das vierte Quartal 2001 plötzlich kein Wachstum mehr auf.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.2002
Hier handelt es sich um rund sechs Prozent des zusammengefaßten Inlandsprodukts und um rund 30 Prozent der Investitionen.
konkret, 1991
Zitationshilfe
„Inlandsprodukt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inlandsprodukt>, abgerufen am 21.09.2017.

Weitere Informationen …