Innenpolitik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Innenpolitik · Nominativ Plural: Innenpolitiken · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache  ['ɪnn̩poliˌtiːk]
Worttrennung In-nen-po-li-tik
Wortzerlegung innenPolitik
Wortbildung  mit ›Innenpolitik‹ als Letztglied: ↗Weltinnenpolitik
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Bereich der Politik (1), der die Angelegenheiten eines Staatenbundes, Staates oder Bundeslandes im Inneren betrifft, besonders in Bezug auf das Verhältnis von Bürger und Staat
Gegenwort zu Außenpolitik
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die heimische, bundesdeutsche, österreichische, amerikanische Innenpolitik; eine repressive, reaktionäre Innenpolitik
mit Genitivattribut: die Innenpolitik der Bundesrepublik, Regierung
als Akkusativobjekt: die Innenpolitik vernachlässigen, vergiften, dominieren, beeinflussen, beherrschen, bestimmen
in Koordination: Innenpolitik und Außenpolitik, Sicherheitpolitik
in Präpositionalgruppe/-objekt: sich in die Innenpolitik [eines fremden Staates] einmischen; sich aus der Innenpolitik [eines fremden Staates] heraushalten
Beispiele:
Das Thema Immigrantenintegration steht hoch oben auf der Prioritätenliste der schwedischen Innenpolitik[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 07.07.2017]
Ich werde als deutscher Politiker jetzt nicht öffentlich die österreichische Innenpolitik bewerten. [Die Welt, 25.05.2019]
Der CDU‑Politiker Roderich Kiesewetter bezeichnete Frohnmaiers Kontakte als gravierende Hinweise darauf, dass die russische Politik versuche, die deutsche Innenpolitik zu beeinflussen. [Welt am Sonntag, 07.04.2019, Nr. 14]
Von der Innenpolitik bis zum Aufbau einer europäischen Armee gibt es genügend Felder, auf denen Europa sich Glaubwürdigkeit verschaffen kann. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.2010]
Minister Storch hatte nicht rechtzeitig bedacht, daß eine umfassende Sozialreform die schwierigste Aufgabe der bundesdeutschen Innenpolitik ist. [Der Spiegel, 04.01.1956, Nr. 1]
Denn das neue politische Regime Kerneuropas wird Unfrieden und Zank in die Innenpolitiken seiner Mitgliedsstaaten tragen, es wird neue Gerechtigkeitsfragen aufwerfen, vor allem Debatten über Kosten und Nutzen abgetretener nationaler Rechte. [Die Zeit, 23.02.2012, Nr. 09] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Innenpolitik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Innenpolitik‹.

Zitationshilfe
„Innenpolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Innenpolitik>, abgerufen am 07.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Innenpfosten
Innenperspektive
Innenohr
Innenministerkonferenz
Innenministerium
Innenpolitiker
innenpolitisch
Innenputz
Innenrand
Innenraum