Innenwelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungIn-nen-welt (computergeneriert)
WortzerlegunginnenWelt
eWDG, 1969

Bedeutung

geistige und seelische Welt eines Menschen
Beispiel:
Dostojewski ist derjenige russische Realist, der vorwiegend die Innenwelt des Menschen zum Darstellungsobjekt seiner künstlerischen Meisterschaft macht [Urania1960]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenwelt Darstellung Einblick Figur Grenze Held Klang Projektion Protagonist Reise Rückzug Spiegel Tier Umwelt eigen erforschen erschließen fremd hermetisch individuell komplex menschlich psychisch seelisch spiegeln subjektiv weiblich zurückziehen öffnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Innenwelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lasst sie doch selbst spielen, sie zeigen ihre Innenwelt bestimmt glaubhafter!
Bild, 12.09.2000
Sie findet darin immer auch ein Stück der eigenen Innenwelt.
Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27
Damit verläßt die Biene zum ersten Male die Innenwelt ihres Stockes.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 252
In den modernen Sprachen bedeutet subjektiv - in Nachahmung der deutschen Terminologie - die allein erkennbare Innenwelt.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 10881
Zu dieser protestantischen Innenwelt gehörte die Gemeinde und die Musik.
Heimpel, Hermann: Luthers weltgeschichtliche Bedeutung. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1946], S. 139
Zitationshilfe
„Innenwelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Innenwelt>, abgerufen am 22.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Innenwand
Innenverwaltung
Innenverteidigung
Innenverteidiger
Innenverhältnis
Innenwinkel
inner
inner-
inneramerikanisch
Innerasien