Innerste, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Innersten · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungIn-ners-te
Grundforminnerst
eWDG, 1969

Bedeutung

das tiefste Innere des Menschen
Beispiele:
er war bis ins Innerste getroffen
es packte ihn in seinem Innersten
das Innerste drehte sich bei diesem Gedanken um
im Innersten erschrecken, gerührt sein, jmdm. sein Innerstes aufschließen
Ich wüßte nicht, daß ich mein Innerstes / Dir aufgetan [SchillerPiccolominiII 5]

Typische Verbindungen zu ›Innerste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außen Einblick Heiligtum Herz Individuum Labyrinth Materie Planet Seele Tief Welt Wesen anrühren antreiben aufwühlen berühren bewegen dringen eindringen entspringen erschrecken erschüttern rühren schöpfen sehnen triefen vordringen zusammenhalten Äußerste überzeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Innerste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Innerste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn dieser Film rührt einen, trotz seines schaurigen deutschen Titels, tief im Innersten.
Die Welt, 10.02.2005
Daß sie es tun und wie Sie es tun, berührt uns im Innersten.
Süddeutsche Zeitung, 09.03.1998
Und im Innersten ihres Herzens war es auch so gewesen.
Sinn und Form, 1985, Nr. 2, Bd. 37
Es gehen zuletzt doch im Innersten dort die gleichen Dinge um, wie bei uns.
Bölsche, Wilhelm: Das Leben der Urwelt, Leipzig: Dollheimer 1931 [1931], S. 289
Daher wurde das P. im Innersten des Tempels, vor aller Augen verborgen, aufbewahrt.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 14612
Zitationshilfe
„Innerste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Innerste>, abgerufen am 21.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
innerstädtisch
innerstaatlich
innerst
innersprachlich
innersekretorisch
innert
Innervation
innerverbandlich
innervieren
innerweltlich