Innovationspotenzial, das

Alternative Schreibung Innovationspotential
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Innovationspotenzials · Nominativ Plural: Innovationspotenziale
Aussprache 
Worttrennung In-no-va-ti-ons-po-ten-zi-al ● In-no-va-ti-ons-po-ten-ti-al
Wortzerlegung InnovationPotenzial
Rechtschreibregeln § 32 (2)

Typische Verbindungen zu ›Innovationspotenzial‹, ›Innovationspotential‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Innovationspotential‹.

Verwendungsbeispiele für ›Innovationspotenzial‹, ›Innovationspotential‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie will unsere Regierung die "verantwortbaren Innovationspotenziale" weiterentwickeln und nutzen?
Der Tagesspiegel, 22.06.2000
Die Erfahrungen mit der seit den fünfziger Jahren stetig weiterentwickelten Methode zeigen, dass sich in jedem Unternehmen brachliegende Innovationspotenziale erschließen lassen.
Die Welt, 11.01.2001
Ich ärgere mich darüber, dass die Große Koalition es über vier Jahre nicht geschafft hat, mit dieser Maßnahme Innovationspotenzial zu wecken.
Die Zeit, 27.07.2009, Nr. 30
Denn Korruption hindert einen daran, sein Innovationspotenzial voll zu nutzen.
Die Zeit, 22.11.2006, Nr. 48
In diesen Tagen aber scheint es, als müsste man auch die letzten Hoffnungen auf das Innovationspotenzial des Netzes begraben.
Süddeutsche Zeitung, 12.04.2002
Zitationshilfe
„Innovationspotenzial“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Innovationspotenzial>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Innovationspolitik
Innovationsnetzwerk
Innovationsmanagement
Innovationskraft
Innovationsgrad
Innovationspotenzial
Innovationspreis
Innovationsprojekt
Innovationsprozess
Innovationsschub