Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Innovationsschub

Worttrennung In-no-va-ti-ons-schub
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

größere Anzahl innovativer Maßnahmen; Bündel von Neuerungen, die gleichzeitig oder innerhalb eines kurzen Zeitraums durchgeführt werden

Typische Verbindungen zu ›Innovationsschub‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Innovationsschub‹.

Verwendungsbeispiele für ›Innovationsschub‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diesem Gebiet erlebt man überhaupt erst den zweiten Innovationsschub. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2001]
Denn es ist absehbar, dass nun mit einem gewaltigen Innovationsschub zu rechnen ist. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2000]
Der häufig propagierte Innovationsschub des kabellosen Büros steckt noch in der Pipeline. [Die Welt, 09.03.2002]
Weil Informationen in dem neuen Netz nicht nur viel schneller, sondern auch billiger übertragen werden können, hofft die Wirtschaft auf einen großen Innovationsschub. [Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13]
Einige blicken hoffnungsvoll auf die europäische Szene und erwarten hier einen Innovationsschub. [Der Tagesspiegel, 29.10.2001]
Zitationshilfe
„Innovationsschub“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Innovationsschub>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Innovationsprozess
Innovationsprojekt
Innovationspreis
Innovationspotenzial
Innovationspotential
Innovationsstrategie
Innovationssystem
Innovationstätigkeit
Innovationsvorhaben
Innovationszentrum