Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Inseratenteil, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung In-se-ra-ten-teil
Wortzerlegung Inserat Teil
eWDG

Bedeutung

Teil für Inserate in einer Zeitung oder Zeitschrift

Typische Verbindungen zu ›Inseratenteil‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Inseratenteil‹.

Verwendungsbeispiele für ›Inseratenteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Inseratenteil der Fachblätter gehört mit zum Inhalt des Blattes. [Die Zeit, 28.07.1949, Nr. 30]
Durch zweckmässige Placierung im Inseratenteil kann es ihm noch mehr angeschlossen werden. [Reklame-Praxis, 1924, Nr. 2, Bd. 1]
Den Besucher hatte eine im westdeutschen Inseratenteil höchst ungewöhnliche Anzeige in die abgelegene Gegend gelockt. [Die Zeit, 19.05.1961, Nr. 21]
Niemand wird einem Menschen das Recht verweigern, sich über den Inseratenteil einer angesehenen Zeitung eine Stellung zu suchen. [Die Zeit, 12.04.1956, Nr. 15]
Aus Feigheit und um das Judengeld nicht aus dem Inseratenteil zu verlieren, verschweigt man dem Volke die Wahrheit. [Der Stürmer, 1923]
Zitationshilfe
„Inseratenteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Inseratenteil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inseratenorgan
Inseratenblatt
Inserat
Inseparables
Insensibilität
Inserent
Inserentin
Insert
Insertion
Insertionspreis