Insolvenzplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Insolvenzplan(e)s · Nominativ Plural: Insolvenzpläne
WorttrennungIn-sol-venz-plan (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstimmung Annahme Bestätigung Erstellung Gläubiger Gläubigerversammlung Insolvenzverwalter Instrument Konsumgenossenschaft Rettung Sanierung Vorlage Warenhauskette Zustimmung absegnen abstimmen annehmen aufstellen ausarbeiten billigen einreichen erstellen genehmigen regeln sogenannt vorgelegt vorlegen vorsehen zustimmen überarbeitet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Insolvenzplan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch wenn das nicht klappt, könnte das Unternehmen im Rahmen eines Insolvenzplans erhalten bleiben.
Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05
Die Zahl der erfolgreichen Insolvenzpläne ist immer noch relativ gering.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2002
Das Verfahren sieht allerdings vor, daß im Insolvenzplan Vorsorge für solche Fälle getroffen wird.
Der Tagesspiegel, 13.06.1998
Der Insolvenzplan musste am Montag zurückgezogen werden, weil Investoren ihre Zusagen zurückgezogen hatten.
Die Welt, 15.02.2000
Bei der Konsumgenossenschaft Berlin zeichnet sich ein Scheitern des Insolvenzplans ab.
Bild, 26.05.2004
Zitationshilfe
„Insolvenzplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Insolvenzplan>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Insolvenzordnung
Insolvenzmasse
Insolvenzgericht
Insolvenzfall
Insolvenzantrag
Insolvenzrecht
insolvenzrechtlich
Insolvenzverfahren
Insolvenzverschleppung
Insolvenzverwalter