Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Installierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung In-stal-lie-rung · Ins-tal-lie-rung
Wortzerlegung installieren -ung

Typische Verbindungen zu ›Installierung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Installierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Installierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht darin um die Installierung eines Dorfes in New York. [Süddeutsche Zeitung, 04.02.1998]
Platz für die Installierung hydroelektrischer Einrichtungen ist vorhanden, darüber soll jedoch erst noch entschieden werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]]
An die Installierung solcher Minen in Friedenszeiten sei nicht gedacht. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1964]]
Nach dem Transport des Materials mit 39 Lastwagen dauerte die Installierung sieben Nächte. [Die Zeit, 03.03.2011 (online)]
Allein die Installierung der Friedenstruppe, die die anhaltenden Kämpfe im Land beenden soll, wird nach seiner Schätzung mindestens vier Monate dauern. [Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Installierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Installierung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Installer
Installationskünstlerin
Installationskünstler
Installation
Installateur
Installierungsarbeiten
Instandbesetzer
Instandhaltung
Instandhaltungsarbeit
Instandhaltungskosten