Installierung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung In-stal-lie-rung · Ins-tal-lie-rung
Wortzerlegung installieren-ung

Typische Verbindungen zu ›Installierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Installierung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Installierung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht darin um die Installierung eines Dorfes in New York.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1998
Platz für die Installierung hydroelektrischer Einrichtungen ist vorhanden, darüber soll jedoch erst noch entschieden werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]
Nach dem Transport des Materials mit 39 Lastwagen dauerte die Installierung sieben Nächte.
Die Zeit, 03.03.2011 (online)
Schon im November dieses Jahres will diese mit der Installierung des Systems beginnen.
Die Welt, 17.05.2000
Neben der Installierung kommunistischer Machthaber oder Beauftragter in Warschau gab es ein anderes Mittel, Polen für immer an Rußland zu ketten.
Mann, Golo: Neunzehnhundertfünfundvierzig. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19421
Zitationshilfe
„Installierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Installierung>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
installieren
Installer
Installationskünstler
Installation
Installateur
Installierungsarbeiten
instand
instand besetzen
instand setzen
Instandbesetzer