Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Intelligenzler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Intelligenzlers · Nominativ Plural: Intelligenzler
Aussprache 
Worttrennung In-tel-li-genz-ler
Wortzerlegung Intelligenz -ler
Wortbildung  mit ›Intelligenzler‹ als Erstglied: Intelligenzlerin
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich Intellektueller, Angehöriger der Intelligenz
Beispiel:
eine Gruppe von Intelligenzlern

Thesaurus

Synonymgruppe
Genie · Genius  ●  Einstein  ugs. · Intelligenzbestie  ugs. · Intelligenzbolzen  ugs. · Intelligenzler  ugs. · brillanter Kopf  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Intelligenzler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Intelligenzler halten noch viel weniger aus, als die anderen. [Die Zeit, 27.09.1951, Nr. 39]
Wenn ich das Abi mache und fünf Jahre studiere, sinke ich herab zum Intelligenzler. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 459]
Die Arbeiterklasse sei dazu berufen, die Masse aller Arbeiter, Bauern und arbeitenden Intelligenzler den Weg zur sozialistischen Freiheit zu führen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Es gebe keine Revolution der kleinen Klassen, auch nicht kleiner Gruppen oder charakterloser Intelligenzler, sondern eine Revolution des ganzen Volkes. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]]
Das Gesetz soll verhindern, daß die „Intelligenzler“ zu „diskriminierenden Tätigkeiten“ herangezogen werden. [Die Zeit, 28.04.1955, Nr. 17]
Zitationshilfe
„Intelligenzler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Intelligenzler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intelligenzleistung
Intelligenzkarte
Intelligenzija
Intelligenzia
Intelligenzgrad
Intelligenzlerin
Intelligenzminderung
Intelligenzprobe
Intelligenzprüfung
Intelligenzquotient