Intendant, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Intendanten · Nominativ Plural: Intendanten
Aussprache
WorttrennungIn-ten-dant
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Intendant‹ als Erstglied: ↗Intendantin  ·  mit ›Intendant‹ als Letztglied: ↗ARD-Intendant · ↗Generalintendant · ↗Interimsintendant · ↗Opernintendant · ↗Theaterintendant
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Leiter eines Theaters, Rundfunksenders oder Fernsehsenders
Beispiel:
der Intendant des Opernhauses, Stadttheaters, des Fernsehfunks
2.
veraltet, Militär Leiter einer Verwaltungsdienststelle des Heeres
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Intendant · Intendantur · Intendanz
Intendant m. ‘Leiter eines Theaters, Rundfunk- oder Fernsehsenders’, Übernahme (18. Jh.) von mfrz. frz. intendant ‘Verwaltungsleiter’, ehemals ‘königlicher Statthalter’, einer Rückbildung (16. Jh.) aus mfrz. frz. surintendant (16. Jh.), der Bezeichnung für leitende Beamte. Dieses ersetzt als französierte Form älteres mfrz. superintendent (Ende 14. Jh.), das sich unmittelbar an gleichbed. mlat. superintendens (zu lat. intendēns, Genitiv intendentis, Part. Präs. von intendere ‘seine Aufmerksamkeit auf etw. richten, lenken’) anschließt. Im Dt. bezeichnet Intendant zuerst den ‘Oberaufseher am Theater’. Intendantur f. ‘Amt, Büro eines Intendanten’, latinisierende Bildung (19. Jh.). Intendanz f. ‘Leitung eines Theaters, eines Senders’, entlehnt (18. Jh.) aus frz. intendance ‘Aufsicht, Verwaltung’.

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen
computergeneriert

ARD-Vorsitzende Dramaturg Ensemble Festspiel Generalmusikdirektor Kammerspiel Oper Opernhaus Orchester Philharmoniker Programmdirektor Regisseur Rundfunk Schauspiel Schauspielhaus Sender Staatsoper Staatsschauspiel Staatstheater Symphoniker Südwestfunk Südwestrundfunk Theater Volksbühne Volkstheater Welle amtierend designiert geschäftsführend scheidend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Intendant‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und einen Intendanten will man gar nicht, weil man glaubt, ohne jede Kontrolle ginge es viel besser.
Die Welt, 19.01.2005
Es wird mehr wechseln am Deutschen Theater als der Intendant.
Der Tagesspiegel, 29.06.2001
Aus dem Herrn Intendanten wurde über Nacht der Herr Professor, der die Französische Revolution erforschen will.
Der Spiegel, 23.02.1987
Die Direktoren sind unterhalb der Intendanten verantwortlich für das Programm.
o. A. [dü.]: Programmdirektoren der ARD-Rundfunkanstalten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Ab 1976 war er Regisseur und 1981 bis 1986 Intendant des Theaters in Rudolstadt.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 19462
Zitationshilfe
„Intendant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Intendant>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intelligibilität
intelligibel
Intelligenztest
Intelligenzstufe
Intelligenzrente
Intendantin
Intendantur
Intendanz
intendieren
Intensimeter