Interaktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungIn-ter-ak-ti-on (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Interaktion‹ als Erstglied: ↗Interaktionsgrammatik · ↗Interaktionsmöglichkeit · ↗Interaktionsprozess · ↗interaktional
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Psychologie, Soziologie aufeinander bezogenes Handeln zweier oder mehrerer Personen; Wechselbeziehung zwischen Handlungspartnern

Thesaurus

Synonymgruppe
Interaktion · ↗Wechselbeziehung · ↗Wechselwirkung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Anwenderschnittstelle  fachspr. · Bedieneroberfläche  fachspr. · Bedienerschnittstelle  fachspr. · ↗Bedienoberfläche  fachspr. · ↗Benutzeroberfläche  fachspr. · ↗Benutzerschnittstelle  fachspr. · Nutzeroberfläche  fachspr. · Nutzerschnittstelle  fachspr. · UI  fachspr., Abkürzung, engl. · User Interface  fachspr., engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
Annäherung · ↗Berührung · ↗Beziehung · ↗Brückenschlag · Interaktion · ↗Kommunikation · ↗Konnex · ↗Kontakt · ↗Umgang · ↗Verbindung · ↗Verhältnis
Unterbegriffe
  • betrogen · getäuscht  ●  gedisst  ugs., jugendsprachlich · gefickt  vulg. · genatzt  ugs. · hereingelegt  geh., Hauptform · reingelegt  ugs. · verarscht  derb · veräppelt  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Animation Anwender Anwesende Benutzer Individuum Interaktion Kommunikation Komplexität Lehrende Lernende Oberschicht Protein Umwelt geregelt gestenvermittelt intuitiv kommunikativ komplex medial mediengesteuert menschlich multimedial multimodal normengeleitet parasozial sozial themenzentriert verbal vermittelt zwischenmenschlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Interaktion‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je komplexer die sozialen Interaktionen wurden, desto mehr waren kognitive Fähigkeiten gefragt.
Die Welt, 16.09.2004
Bei so wenig Verkehr bleibt für menschliche Interaktionen keine Zeit.
Der Tagesspiegel, 22.05.2000
Die Logik der Interaktion verhindert den Terror nicht, sie vollzieht ihn mit.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 950
Dabei geht es um den Übergang von der symbolisch vermittelten Interaktion zur grammatischen Rede.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 67
Ruth C. Cohn hat selbst auch immer wieder die Themenzentrierte Interaktion in die Nähe der Erlebnistherapien gestellt; die Abgrenzung ist sicher nicht leicht vorzunehmen.
Scheidt, Jürgen vom: Themenzentrierte Interaktion. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 3538
Zitationshilfe
„Interaktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Interaktion>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
interagieren
inter-
inter pocula
Intentionstremor
Intentionspsychose
interaktional
Interaktionismus
interaktionistisch
Interaktionsbeziehung
Interaktionsform