Interessengegensatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Interessengegensatzes · Nominativ Plural: Interessengegensätze
Nebenform Interessensgegensatz · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Interessensgegensatzes · Nominativ Plural: Interessensgegensätze
Aussprache
WorttrennungIn-te-res-sen-ge-gen-satz · In-ter-es-sen-ge-gen-satz ● In-te-res-sens-ge-gen-satz · In-ter-es-sens-ge-gen-satz
WortzerlegungInteresseGegensatz
eWDG, 1969

Bedeutung

Gegensatz der Bestrebungen und Ziele
Beispiel:
der Interessengegensatz zwischen zwei Gruppen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitnehmer Ausgleich Großmacht Kapital Konflikt Meinungsverschiedenheit Spannung auflösen ausgleichen austragen bestehend deutsch-französisch handfest hart hervortreten massiv mildern national natürlich objektiv real regeln tiefgreifend unversöhnlich unüberbrückbar verbergen verwischen vorhanden überbrücken überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Interessengegensatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwischen beiden Gruppen besteht ein natürlicher Interessengegensatz, der stärker gar nicht sein könnte.
Die Zeit, 21.05.2001, Nr. 21
Die Interessengegensätze, die so standhaft verleugnet werden, gedeihen im Zeichen des Gemeinwohls prächtig.
o. A.: MORAL - DAS GUTE GEWISSEN DER KLASSENGESELLSCHAFT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1986]
Die nationalen Interessengegensätze zerstören das westliche Bündnis in seiner bisherigen Form.
Kursbuch, 1966, Bd. 4
Die schwere Krisis der achtziger Jahre hatte also wesentlich dazu beigetragen, Interessengegensätze zwischen den einzelnen Gruppen des Buchhandels zu mildern.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8867
Die strukturellen Unterschiede und die damit zusammenhängenden Interessengegensätze zwischen den RGW-Ländern tragen einen langfristigen Charakter.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - R. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8904
Zitationshilfe
„Interessengegensatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Interessengegensatz>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Interessengebiet
Interessendurchsetzung
Interessendivergenz
Interessenbereich
Interessenbekundung
interessengeleitet
Interessengemeinschaft
Interessengruppe
Interessenidentität
Interessenkampf