Interessent, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Interessenten · Nominativ Plural: Interessenten
Aussprache 
Worttrennung In-te-res-sent · In-ter-es-sent
Wortzerlegung interessieren-ent
Wortbildung  mit ›Interessent‹ als Erstglied: ↗Interessentenkreis  ·  mit ›Interessent‹ als Letztglied: ↗Kaufinteressent · ↗Kaufinteressent
Herkunft Interesse
eWDG

Bedeutungen

1.
jmd., der sich für etw. interessiert, der an etw. teilhaben möchte
Grammatik: Singular selten
Beispiele:
Interessenten für diesen Kursus, Lehrgang, diese Tagung
Interessenten für eine Zeitschrift werben
2.
jmd., der etw. erwerben möchte
Beispiele:
einen kaufkräftigen Interessenten finden
Pilchs Häuschen steht also zum Verkauf ... Interessent vorhanden [ BobrowskiLevin146]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Interesse · interessieren · interessiert · Interessent · interessant
Interesse n. ‘Anteil, Teilnahme, Aufmerksamkeit, Bedeutung, Belang, Neigung, Vorteil’. Frühnhd. interesse ‘entgangener Nutzen, erwachsener Schaden’ (15. Jh.) ist eine Entlehnung von mlat. interesse ‘aus Ersatzpflicht entstandener Schaden’, auch ‘Zinsen’ (13. Jh.), einem Wort der Rechtssprache, Substantivierung des Infinitivs lat. interesse ‘dazwischen sein, verschieden sein, gegenwärtig sein, Anteil nehmen’ (vgl. lat. esse ‘sein’ und s. ↗inter-1). Aus dem rechtssprachlichen Gebrauch entwickelt sich im 16. Jh. die Verwendung des Ausdrucks sowohl für ‘Zinsen’ (aus der Position des Ersatzpflichtigen, der zu bezahlen hat) als auch für ‘Nutzen, Vorteil, Gewinn’ (aus der Position des Gläubigers, an den Ersatz gezahlt wird). Daran schließen sich spätere Bedeutungen (17. Jh.) an wie ‘Gewinnsucht, Eigennutz, persönliche Belange’, vgl. im eigenen Interesse (19. Jh.), seine, jmds. Interessen wahrnehmen. Im 18. Jh. übernimmt Interesse die im Frz. entwickelte Bedeutung ‘Aufmerksamkeit, Anteilnahme, Reiz, Neigung’; vgl. frz. intérêt ‘Beachtung, Aufmerksamkeit, Teilnahme’, mfrz. interest ‘Beachtung (des persönlichen Vorteils)’, afrz. interest ‘Nachteil, Schaden’, aus gleichbed. mlat. interest, einer Substantivierung von lat. interest ‘es ist von Wichtigkeit’. interessieren Vb. ‘Aufmerksamkeit, Anteilnahme erwecken’ (17. Jh.); früher bezeugt ist interessiert Part.adj. ‘auf seinen Vorteil bedacht’ (16. Jh.), ‘aufmerksam, voller Anteilnahme’ (18. Jh.). Interessent m. ‘Beteiligter, Bewerber’ (Anfang 17. Jh.), mlat. interessens (Genitiv interessentis). interessant Adj. ‘reizvoll, Anteilnahme, Aufmerksamkeit erregend’ (18. Jh.), frz. intéressant.

Typische Verbindungen zu ›Interessent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Interessent‹.

Verwendungsbeispiele für ›Interessent‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch weil jede Kalkulation an der nicht überschaubaren baurechtlichen Situation scheiterte, sprangen alle Interessenten im Jahr 2003 wieder ab.
Die Welt, 15.09.2005
Dabei unterstützt sie Interessenten, einen Finanzplan auszuarbeiten, in dem auch außerplanmäßige Belastungen mit einkalkuliert werden müssen.
Der Tagesspiegel, 06.02.2004
Leicht jedoch ist es auch nicht, aus dem Interessenten einen Käufer zu machen.
Reklame-Praxis, 1927, Nr. 10, Bd. 3
Nähere Informationen darüber an Interessenten unter unseren Lesern vermittelt die Redaktion gerne.
Reklame-Praxis, 1925, Nr. 2, Bd. 2
Nur sollte der Kapitalist als privater Interessent nicht Beamter werden.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 449
Zitationshilfe
„Interessent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Interessent>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Interessenswahrnehmung
Interessensvertretung
Interessensvertreterin
Interessensvertreter
Interessensvereinigung
Interessentenkreis
Interessenverband
Interessenvereinigung
Interessenvermittlung
Interessenvertreter