Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Interregio, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung In-ter-re-gio
Wortbildung  mit ›Interregio‹ als Erstglied: Interregiozug
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in einem bestimmten Zeittakt (gewöhnlich im Zweistundentakt) verkehrender Schnellzug

Typische Verbindungen zu ›Interregio‹ (berechnet)

Wegfall faehrt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Interregio‹.

Verwendungsbeispiele für ›Interregio‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Interregio spüre ich plötzliche Unlust, den ganzen Tag im Zug zu verbringen. [Die Zeit, 18.03.2002, Nr. 11]
Besonders pünktlich sind ausgerechnet die Interregios, die die Bahn am liebsten loswerden will. [Süddeutsche Zeitung, 31.08.2001]
Er bremste den Interregio sofort ab, da stand der Mann auf und flüchtete. [Bild, 01.03.2001]
Daß der Interregio etwas länger braucht und man einmal umsteigen muß, nahmen sie in Kauf. [Der Tagesspiegel, 05.06.1998]
Mit dem Fahrplanwechsel schafft die Bahn praktisch alle Interregios ab. [Die Zeit, 23.12.2002 (online)]
Zitationshilfe
„Interregio“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Interregio>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Interrailpass
Interpunktionszeichen
Interpunktionsregel
Interpunktion
Interpsychologie
Interregiozug
Interregnum
Interrenalismus
Interrogativ
Interrogativadverb