Interview, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Interviews · Nominativ Plural: Interviews
Aussprache
WorttrennungIn-ter-view
HerkunftEnglisch
Wortbildung mit ›Interview‹ als Letztglied: ↗Einzelinterview · ↗Exklusivinterview · ↗Experteninterview · ↗Fernsehinterview · ↗Gruppeninterview · ↗Leitfadeninterview · ↗Presseinterview · ↗Radiointerview · ↗Rundfunkinterview · ↗Telefoninterview · ↗Tiefeninterview · ↗Zeitungsinterview
eWDG, 1969

Bedeutung

für die Publikation bestimmtes Gespräch zwischen einer (meist bekannten) Persönlichkeit und einem Reporter, bei dem Fragen des Reporters beantwortet werden
Beispiele:
der Präsident gab, gewährte dem Korrespondenten ein Interview
der Korrespondent bat den Minister um ein Interview
eine Zeitung druckte, veröffentlichte das Interview
der Rundfunk bringt, sendet das Interview des Korrespondenten mit dem Schriftsteller
alle Fernsehzuschauer erlebten das Interview, das der Reporter mit dem Präsidenten, Kosmonauten führte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Interview · interviewen · Interviewer
Interview n. ‘Befragung bekannter Persönlichkeiten durch Journalisten’, besonders für die Massenmedien Presse, Rundfunk, Fernsehen. Um 1870 wird engl. interview ‘Zusammenkunft, Unterredung’ ins Dt. übernommen. Der Ausdruck ist eine anglisierte Bildung von mfrz. frz. entrevue ‘Zusammenkunft’, einer Ableitung vom Verb entrevoir ‘sich flüchtig sehen, treffen’, afrz. entreveoir (vgl. lat. inter, s. ↗inter-, und lat. vidēre ‘sehen’). Die heute übliche Bedeutung ‘Befragung’ entwickelt sich mit den journalistischen Arbeitsmethoden im Amerik.-Engl. interviewen Vb. Interviewer m. (19. Jh.), engl. to interview, interviewer.

Thesaurus

Synonymgruppe
Befragung · ↗Dialog · ↗Erhebung · Fragegespräch · Interview · ↗Umfrage · ↗Untersuchung
Assoziationen
Synonymgruppe
Bewerberinterview · ↗Bewerbungsgespräch · Bewerbungsinterview · ↗Einstellungsgespräch · Interview · ↗Vorstellungsgespräch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fernsehen Fernsehsender Magazin Nachrichtenagentur Nachrichtenmagazin Reportage Rundfunk Sender Sonntagszeitung Spiegel TV-Sender Tagesspiegel Tageszeitung WELT Wochenzeitung Zeitschrift Zeitung ausführlich ausgestrahlt betonen erklären führen geben geführt gewähren sagen verraten veröffentlichen veröffentlicht äußern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Interview‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie haben mir zuvor geholfen ", sagte Chen in einem Interview.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 19
Auf jemanden, der mich persönlich kannte, mußten die aufgeblasenen Interviews, die ich gegeben hatte, ziemlich lächerlich gewirkt haben.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 990
Im Interview wird man Ihnen entsprechend ein paar Fragen stellen.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 173
Wahrscheinlich - es ist schon wieder so lange her - bin ich in dem Interview sogar wörtlich richtig zitiert.
konkret, 1997
Meist ist der Text der Interviews vorher genau schriftlich festgelegt.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 674
Zitationshilfe
„Interview“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Interview>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
intervertebral
Interversion
interventiv
Interventionsverbot
Interventionstruppe
interviewen
Interviewer
Interviewerin
Interviewleitfaden
Interviewpartner