Intimbereich, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungIn-tim-be-reich (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Intimsphäre
2.
Bereich der Geschlechtsorgane

Thesaurus

Synonymgruppe
Intimbereich · ↗Intimsphäre · ↗Privatbereich · ↗Privatleben · ↗Privatsphäre
Assoziationen
Synonymgruppe
Intimbereich · ↗Scham · ↗Schambereich · ↗Schamgegend · ↗Schritt
Assoziationen
  • (männliche) Genitalien · (männliche) Geschlechtsorgane · (männliche) Sexualorgane · Penis und Hodensack · ↗Weichteile · männliche Geschlechtsteile  ●  ↗Gemächt(e)  veraltet · edle Teile  ironisch · ↗(das) Gehänge  vulg., ironisch

Typische Verbindungen zu ›Intimbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verletzung berühren geschützt rasieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Intimbereich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Intimbereich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar werde bei der Behandlung auch der Intimbereich mit einbezogen.
Die Zeit, 06.11.2013 (online)
Er habe sich lediglich im Intimbereich gekratzt und dazu seine Hose geöffnet.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2002
Er berührte die Frau im Intimbereich, davon wachte sie auf und schrie laut um Hilfe.
Bild, 14.08.2001
Wo aber der Intimbereich einzelner Bürger betroffen ist, werden Veränderungen verordnet.
konkret, 1987
Bevor Öffentlichkeit im Spannungsfeld zwischen Staat und Gesellschaft politische Funktionen ausdrücklich übernimmt, bildet allerdings die dem kleinfamilialen Intimbereich entspringende Subjektivität sozusagen ihr eigenes Publikum.
Habermas, Jürgen: Strukturwandel der Öffentlichkeit, Neuwied: Luchterhand 1965 [1962], S. 33
Zitationshilfe
„Intimbereich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Intimbereich>, abgerufen am 18.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intimation
intim
Intifada
Inthronisierung
inthronisieren
Intimeinstellung
Intimfeind
Intimfrisur
Intimgruppe
Intimhygiene