Intimkenntnis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Intimkenntnis · Nominativ Plural: Intimkenntnisse
WorttrennungIn-tim-kennt-nis
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Kenntnis über intime Sachverhalte
2.
hoher Sachverstand in einem bestimmten Bereich; große Vertrautheit mit einem Thema o. Ä.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bekennerbriefe verrieten eine Intimkenntnis der polizeilichen Untersuchungsvorgänge, die aus keinerlei öffentlich zugänglichen Quellen zu beziehen war.
Die Zeit, 24.10.1997, Nr. 44
Er beginnt, sich über seine Intimkenntnis der nahöstlichen Beziehungen auszulassen und zählt seine vielen Positionen in diesem und jenem Gremium auf.
Die Welt, 16.08.2003
Csampai habe ihre "amtlich gewonnenen Intimkenntnisse" für sich vermarktet und ihre Glaubwürdigkeit verloren.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.1997
Und dann, fünftens, kommt noch die Malerin Tippetotje hinzu, die wohlhabende Männer porträtiert und Intimkenntnisse aus der Welt der Hochfinanz loswerden möchte.
Der Tagesspiegel, 26.01.2003
Intimkenntnisse über Aladjovs Familie deutete der unbekannte Schreiber durch ein bulgarisches Sprichwort an: 'Wir kennen Deine Muttermilch.
Süddeutsche Zeitung, 12.11.1996
Zitationshilfe
„Intimkenntnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Intimkenntnis>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intimkenner
Intimität
intimidieren
Intimidation
Intimhygiene
Intimkontakt
Intimleben
Intimmassage
Intimrasur
Intimschmuck