Intrigantin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Intrigantin · Nominativ Plural: Intrigantinnen
Aussprache 
Worttrennung In-tri-gan-tin · Int-ri-gan-tin
Wortzerlegung Intrigant-in1
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Intrigant
Beispiele:
Was die neurotische Tientje an Schmutz überall beseitigt, das spuckt sie mit ihrer scharfen, gehässigen Zunge in die Welt hinaus, sie ist eine virtuose Lügnerin und Intrigantin, deren einziger Daseinszweck darin zu bestehen scheint, in der Welt und in der Familie Zwietracht zu säen. [Die Welt, 15.10.2016]
Rohan, am Hof in Ungnade gefallen, hatte mit einem millionenschweren Diamantkollier die Gunst der Königin Marie Antoinette zurückgewinnen wollen, war aber von einer gerissenen Hofdame darum betrogen worden. Als man die Intrigantin, eine Gräfin, anklagte, versuchte sie, alle Schuld […] abzuwälzen. [Der Spiegel, 30.09.1991]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Intrigantin  ●  ↗Giftspritze  fig. · ↗falsche Schlange  fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Intrigantin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Intrigantin>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intrigantentum
Intrigant
intrazellulär
intravital
intravenös
Intriganz
Intrige
Intrigenspiel
Intrigenwirtschaft
intrigieren