Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Intrigenspiel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung In-tri-gen-spiel · Int-ri-gen-spiel
Wortzerlegung Intrige Spiel
eWDG

Bedeutung

Intrige, Ränkespiel
Beispiele:
ein Intrigenspiel betreiben
jmdn. in ein Intrigenspiel verwickeln, hineinziehen

Thesaurus

Synonymgruppe
(undurchsichtige/s) Manöver · Finessen · Intrigenspiel · Machenschaften · Ränkespiel · Schliche · Umtriebe · Winkelzüge  ●  Linkereien  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Intrigenspiel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da ist ein beachtliches Intrigenspiel gegen meine Person im Gange. [Der Tagesspiegel, 12.01.2002]
Wie beim letzten Mal geht es um Politik und Intrigenspiele. [Die Welt, 29.10.1999]
Ein Intrigenspiel wird hiermit aufgedeckt, wie es die Welt bisher wohl kaum gesehen hat. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Es wird ewig im Ablauf der Geschichte wie auch im persönlichen Leben Egoisten geben, die glauben, die Entwicklung durch Intrigenspiele aufhalten zu können. [Brief von Oberleutnant H. W. M. vom 28.07.1941. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 138]
Dabei hat er sich doch vor allem als raffinierter Strippenzieher im lokalen Intrigenspiel erwiesen. [Die Zeit, 05.07.1996, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Intrigenspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Intrigenspiel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intrige
Intriganz
Intrigantin
Intrigantentum
Intrigant
Intrigenwirtschaft
Intro
Introduktion
Introitis
Introitus