Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Invasionstruppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Invasionstruppe · Nominativ Plural: Invasionstruppen
Aussprache 
Worttrennung In-va-si-ons-trup-pe
Wortzerlegung Invasion Truppe

Typische Verbindungen zu ›Invasionstruppe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Invasionstruppe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Invasionstruppe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie wäre glaubwürdiger, wenn die Sowjets das Selbstbestimmungsrecht des afghanischen Volkes durch Abzug ihrer Invasionstruppen wiederherstellen wollten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]]
Warum hat er seinen Militärs nicht den Befehl gegeben, sich den Invasionstruppen ernsthaft in den Weg zu stellen? [Süddeutsche Zeitung, 16.12.2003]
Die Temperatur ab Anfang Mai würde die Invasionstruppen zwar dazu zwingen, überwiegend nachts zu operieren. [Süddeutsche Zeitung, 06.02.2003]
Nach einer Übergangsphase zur Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung will die multinationale Invasionstruppe die Kontrolle an eine UNO‑Friedenstruppe abgeben. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.1994]
Es kommt zu kleineren Vorgefechten, äthiopische Invasionstruppen rücken nach, unterdessen sollen es über 5000 Mann sein. [Die Zeit, 02.08.2006, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Invasionstruppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Invasionstruppe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Invasionskrieg
Invasion
Invarianz
Invariantentheorie
Invariante
Invasor
Invektive
Inventar
Inventaraufnahme
Inventarfrist