Investitionshilfe

Worttrennung In-ves-ti-ti-ons-hil-fe
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Hilfsmaßnahme, Beitrag zur Deckung von Investitionen in bestimmten Bereichen der Wirtschaft

Typische Verbindungen zu ›Investitionshilfe‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Investitionshilfe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Investitionshilfe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das IW sprach sich gegen zusätzliche Investitionshilfen für ostdeutsche Betriebe aus.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.2004
Daß Gewinne sein müssen, attestierte Bonn der Industrie per Investitionshilfen.
Die Zeit, 07.03.1975, Nr. 11
Der Bund zahlt dafür bis 2007 vier Milliarden Euro Investitionshilfen.
Bild, 13.05.2003
Teil des "Solidarpakts Deutsche Einheit" sind auch die Investitionshilfen des Bundes für den "Aufbau Ost".
Der Tagesspiegel, 11.11.1999
Und stärker als früher verlangt die Wirtschaft Strukturpolitik, Innovationsförderung, Investitionshilfen.
Der Spiegel, 17.11.1986
Zitationshilfe
„Investitionshilfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Investitionshilfe>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Investitionshemmnis
Investitionshaushalt
Investitionsgüterindustrie
Investitionsgut
Investitionsgeld
Investitionskapital
Investitionsklima
Investitionskosten
Investitionskraft
Investitionskredit