Investitionsrate

Worttrennung In-ves-ti-ti-ons-ra-te
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft Anteil aller Investitionen am Bruttosozialprodukt

Typische Verbindungen zu ›Investitionsrate‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Investitionsrate‹.

Verwendungsbeispiele für ›Investitionsrate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu paßt es allerdings sehr schlecht, daß immer wieder versucht wird, eine angeblich zu hohe Investitionsrate zu verunglimpfen.
Die Zeit, 14.08.1958, Nr. 33
Das BIP wuchs in den drei vergangenen Jahren um 20 Prozent, die Investitionsrate gar um 30 Prozent.
Die Welt, 17.05.2003
Eine Investitionsrate von 40 Prozent übertrifft die internationalen Standards schon bei weitem, sie auf 70 Prozent zu erhöhen, wäre lächerlich.
Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996
Es müsse aber sichergestellt werden, dass die mit 23 Prozent bundesweit ohnehin schlechteste Investitionsrate in Brandenburg nicht weiter gedrückt werde.
Der Tagesspiegel, 07.12.2000
Die Bankrate wurde zweimal erhöht, die qualitative und quantitative Kreditkontrolle verschärft und die hohe Investitionsrate durch Zurückhaltung öffentlicher Aufträge in der Hochsaison zu mildern versucht.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]
Zitationshilfe
„Investitionsrate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Investitionsrate>, abgerufen am 26.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Investitionsquote
Investitionsprojekt
Investitionsprogramm
Investitionspolitik
Investitionsplanung
Investitionsrechnung
Investitionsrisiko
Investitionsschub
Investitionsschutz
Investitionsspritze