Investitionszusage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Investitionszusage · Nominativ Plural: Investitionszusagen
Worttrennung In-ves-ti-ti-ons-zu-sa-ge

Typische Verbindungen zu ›Investitionszusage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Investitionszusage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Investitionszusage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine bislang erwogene Investitionszusage über 40 Millionen Euro ist nach den Informationen nicht mehr im Gespräch.
Die Welt, 29.06.2005
Die Investitionszusagen seien sogar um über 40 Prozent überboten worden.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.1996
Genau so wie die CDU-Bundesregierung von Helmut Kohl verweigere auch Rot-grün der Bahn "verlässliche" Investitionszusagen.
Der Tagesspiegel, 16.11.2000
Die Investitionszusagen für den Osten, die sich der Kanzler von der Wirtschaft geben ließ, sind nicht mehr wert als weiße Salbe.
Die Zeit, 19.03.1993, Nr. 12
Und es gibt keinen Grund für mich, an der Investitionszusage des Emirates für die Chipfabrik zu zweifeln.
Bild, 04.05.2001
Zitationshilfe
„Investitionszusage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Investitionszusage>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Investitionszulage
Investitionsvorhaben
Investitionsvolumen
Investitionsverhalten
Investitionsträger
Investitionszuschuss
Investititionsprojekt
Investitur
Investiturstreit
investiv