Investiturstreit

GrammatikSubstantiv
WorttrennungIn-ves-ti-tur-streit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

historisch im 11. und 12. Jahrhundert   Streit der deutschen, englischen und französischen Herrscher mit den Päpsten um die Einsetzung der Bischöfe und Äbte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zeitalter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Investiturstreit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gleichzeitig läßt der Investiturstreit ein aktuelles Interesse an der S. aufleben.
Surkau, H. W.: Schriftauslegung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 29381
Erst die Italiener während des Investiturstreits hundert Jahre später begannen sie zusammenfassend als "Deutsche" zu bezeichnen.
Die Zeit, 03.09.2001, Nr. 36
In die Kämpfe des Investiturstreites führt die Arbeit von Gerdes (2014).
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 443
Es war wie ein warnender, damals übertönter Vorklang des Investiturstreits.
Grundmann, Herbert: Über die Welt des Mittelalters. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 15393
Dank des weltweit einzigartigen Leseranteils von 44 Prozent des Landes fiel eine nüchterne Lesart des Investiturstreites nahezu nicht mehr ins Gewicht.
Süddeutsche Zeitung, 27.01.2003
Zitationshilfe
„Investiturstreit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Investiturstreit>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Investitur
Investititionsprojekt
Investitionszuschuss
Investitionszusage
Investitionszulage
investiv
investiv-
Investivlohn
Investment
Investment-Trust