Investment, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Investments · Nominativ Plural: Investments
Aussprache  [ɪnˈvɛstmənt]
Worttrennung In-vest-ment
Herkunft  investmentengl ‘Investition, Kapitalanlage’
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
Wirtschaft Geldanlage, Kapitalanlage, Finanzinvestition deren Rendite der Vermehrung des Vermögens dient; Sache, die als Kapitalanlage dient
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein gutes, langfristiges, riskantes, strategisches, attraktives, sicheres Investment; alternative Investments
als Akkusativobjekt: ein Investment tätigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: von einem Investment abraten; auf ein Investment setzen; nach einem Investment suchen
als Aktiv-/Passivsubjekt: ein Investment lohnt sich
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Investment in Aktien, Fonds, Immobilien, Gold
Beispiele:
Noch letztes Jahr schien Gold als Investment endgültig abgemeldet. Jetzt sprechen gleich mehrere Gründe dafür, dass der ältesten Form der Geldanlage eine neue Hausse bevorsteht. [Welt am Sonntag, 03.02.2019]
Immobilien in den USA sind begehrte Investments. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2018]
Weil der Kapitalmarkt kaum noch sichere Anlagen bietet, gilt Ackerland als begehrtes Investment. [Der Standard, 03.07.2014]
Analysten halten die […]Aktie beim derzeitigen Kurs für ein gutes Investment. [Die Welt, 15.04.2005]
Die besonders für langfristige Investments gedachten offenen Immobilienfonds wiesen seit Jahresbeginn Anlageerfolge zwischen 3,5 Prozent […] und sechs Prozent […] auf. [Frankfurter Rundschau, 18.10.1997]
Urheberrechte haben traditionell nicht die Autoren, sondern die Verleger geschützt, damit sich ihr Investment verzinste. [Die Zeit, 05.07.1996]
2.
allgemeiner Investition, Kapitalaufwand
Beispiele:
Die Regierung muss dafür sorgen, dass Menschen, deren Jobs wegrationalisiert wurden, neue finden. Das geht nur durch konsequentes Investment in Bildung und Weiterbildung. [Welt am Sonntag, 27.01.2019]
Sie [die Unternehmen] müssen lernen, dass sich ethische Investments, Investitionen in Bildung und Infrastruktur, langfristig lohnen. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2002]
Die besten Investitionen, in vielen Fällen wahrscheinlich die sinnvollsten Investments, die es auf dieser Welt gibt, heißen Ehefrau und Kinder. Das hat allerdings seinen Preis[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.03.2000]
Für weniger als 12 bis 15 Milliarden Dollar Investment sei ein solches Flugzeug [Airbus A3XX] nicht herstellbar. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 1998 [1997]]
In der Nähe ihrer texanischen Riesenraffinerie Baytown proben die Exxon‑Leute gegenwärtig Kohle‑Verflüssigung. Mit einem Investment von 350 Millionen Dollar hat die Konzerntochter Exxon Research and Engineering Company gerade ein Pilot‑Projekt angeworfen, an der sich auch die deutsche Ruhrkohle AG beteiligt. [Der Spiegel, 07.12.1981]

letzte Änderung:

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Geldanlage · Investition · Investment · Kapitalanlage · Kapitalaufwand  ●  Anlage  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Investment‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Investment‹.

Zitationshilfe
„Investment“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Investment>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Investivlohn
investiv-
investiv
Investiturstreit
Investitur
Investment-Trust
Investmentbank
Investmentbanker
Investmentbankerin
Investmentbanking