Investmentgesellschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Investmentgesellschaft · Nominativ Plural: Investmentgesellschaften
Aussprache 
Worttrennung In-vest-ment-ge-sell-schaft
Wortzerlegung  Investment Gesellschaft
eWDG

Bedeutung

Wirtschaft Gesellschaft, die ihr durch Ausgabe von Wertpapieren gesammeltes Kapital in mehreren Unternehmungen investiert

Typische Verbindungen zu ›Investmentgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Investmentgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Investmentgesellschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie soll 144 Millionen Dollar in einer Investmentgesellschaft auf den Cook Islands gebunkert haben.
Die Zeit, 04.04.2013, Nr. 15
Schließlich habe sich die Investmentgesellschaft des letzten großen Bären entledigt.
Die Welt, 07.03.2000
Wer Rat bei der Auswahl des auf den persönlichen Bedarf abgestimmten Fonds sucht, findet mittlerweile aber auch bei den Investmentgesellschaften selbst elektronische Hilfe.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1999
Dazu sollen Briefe an eine zweistellige Zahl von Investmentgesellschaften herausgegangen sein.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.1996
Empfohlen werden häufig nur Fonds der eigenen Bank und angeschlossener Investmentgesellschaften.
Der Tagesspiegel, 20.09.2003
Zitationshilfe
„Investmentgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Investmentgesellschaft>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Investmentgeschäft
Investmentfonds
Investmentfirma
Investmentbanking
Investmentbankerin
Investmenthaus
Investmentpapier
Investmentpreis
Investmentschein
Investmentsparen