Iranerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Iranerin · Nominativ Plural: Iranerinnen
Aussprache [iˈʀaːnəʀɪn]
Worttrennung Ira-ne-rin
Wortzerlegung  Iraner -in1
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Iraner
Beispiele:
Die Iranerin und Juristin Shirin Ebadi war 2003 für ihren unerschrockenen Einsatz für Demokratie und Menschenrechte mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden. [Die Welt, 18.04.2006]
Mehr als die Hälfte des Landes [Iran] besteht aus Wüste, und es hat gedauert, bis die Iranerinnen und Iraner verstanden haben, welche Faszination die weiten Sanddünen auf westliche Ausländer ausüben. [Welt am Sonntag, 12.04.2015, Nr. 15]
Durch die Konstitutionelle Revolution, 1905 bis 1911, erkämpften Iranerinnen und Iraner eine demokratische Verfassung und leiteten dann die – partielle – Emanzipation der Gesellschaft vom religiösen Gesetz ein. [Die Welt, 01.02.2019]
Die Internationale Mathematische Union hat am Mittwoch anlässlich ihrer Tagung in Seoul die diesjährigen Fields‑Medaillen‑Gewinner bekanntgegeben. Mit der Iranerin Maryam Mirzakhani, die an der Sharif‑Universität für Technologie in Teheran Mathematik studierte und heute an der Stanford University wirkt, wurde zum ersten Mal eine Frau ausgezeichnet. [Neue Zürcher Zeitung, 13.08.2014]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Iranerin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Iranerin‹.

Zitationshilfe
„Iranerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Iranerin>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Iraner
Iran
Irakerin
Iraker
Irade
iranisch
Iranist
Iranistik
Irbis
irden