Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Irreguläre, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Irregulären · Nominativ Plural: Irreguläre(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Irregulären, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Irreguläre.
Worttrennung Ir-re-gu-lä-re
Grundformirregulär
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Angehörige(r) irregulärer Truppen

Typische Verbindungen zu ›Irreguläre‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Irreguläre‹.

Zitationshilfe
„Irreguläre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Irregul%C3%A4re>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Irregularität
Irreführung
Irreduzibilität
Irredentismus
Irredenta
Irrelevanz
Irreligiosität
Irren ist menschlich
Irrenanstalt
Irrenarzt