Irrenhäusler, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungIr-ren-häus-ler (computergeneriert)
WortzerlegungIrrenhaus-ler
eWDG, 1969

Bedeutung

Insasse einer Irrenanstalt
Beispiel:
ein entflohener Irrenhäusler

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Will man wirklich die Irrenhäusler regieren lassen, statt sie einzusperren?
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 147
Denn ohne daß erhebliche Zuschüsse von irgendeiner Seite in Aussicht standen, war der Plan, das Blatt täglich erscheinen zu lassen, der Plan von Irrenhäuslern.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 3685
Zitationshilfe
„Irrenhäusler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Irrenhäusler>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Irrenhaus
Irrenarzt
Irrenanstalt
irren
irremachen
irrenhausreif
Irrenpfleger
Irrenwärter
irreparabel
Irreparabilität