Irrtumswahrscheinlichkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Irrtumswahrscheinlichkeit · Nominativ Plural: Irrtumswahrscheinlichkeiten
Worttrennung Irr-tums-wahr-schein-lich-keit
Wortzerlegung IrrtumWahrscheinlichkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Irrtumswahrscheinlichkeit · ↗Signifikanzniveau · Vertrauensniveau
Assoziationen
  • Lehre von Methoden zum Umgang mit quantitativen Informationen · ↗Statistik

Verwendungsbeispiele für ›Irrtumswahrscheinlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In matrixähnlicher Form wird dann die Irrtumswahrscheinlichkeit für signifikant unterschiedliche Mittelwerte angegeben.
C't, 1991, Nr. 6
Die Irrtumswahrscheinlichkeit gibt etwa die Wahrscheinlichkeit dafür an, daß eine Regel zufällig zustandegekommen ist.
C't, 1998, Nr. 13
Üblicherweise orientieren sich Statistiker an einer vorgegebenen Irrtumswahrscheinlichkeit, beispielsweise ein Prozent.
Die Zeit, 28.02.1992, Nr. 10
Zitationshilfe
„Irrtumswahrscheinlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Irrtumswahrscheinlichkeit>, abgerufen am 04.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
irrtümlicherweise
irrtümlich
Irrtum
Irrstern
Irrsinnshitze
Irrung
Irrwahn
Irrweg
Irrwisch
Irrwitz