Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Isegrim, der

Grammatik Eigenname (Maskulinum) · Genitiv Singular: Isegrims · Nominativ Plural: Isegrime
Aussprache 
Worttrennung Ise-grim (computergeneriert)
eWDG

Bedeutung

Name des Wolfs in der Tierfabel
übertragen mürrischer Mensch
Beispiel:
er ist ein regelrechter Isegrim geworden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Isegrim m. ehemals Personenname, ahd. Īsangrīm, d. i. ‘Eisenhelm’ (oder ‘Graugesicht’?); zur Zusammensetzung vgl. ahd. īsan (s. Eisen) und ahd. grīmo m. (10. Jh.), anord. grīma f. ‘Gesichtsmaske’, aengl. grīma f. ‘Maske, Helm’. Im Tierepos und in der Fabel wird der Name auf den Wolf übertragen, mhd. Ȳsengrīn (um 1300), nd. Ysegrym (15. Jh.), Isegrim (Goethe). Vom Tiernamen erfolgt eine Rückübertragung (“propter lupinam speciem”) zum Personennamen in latinisiertem Isengrimus (12. Jh.). Später wird Isegrim(m) (unter volksetymologischer Anlehnung an grimmig) Bezeichnung für einen ‘mürrischen, verdrießlichen Menschen’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Fadian  ugs., österr. · Grantscherm  ugs., österr. · Griesgram  ugs. · Isegrim  ugs. · Knasterer  ugs. · Miesepeter  ugs. · Miesmacher  ugs. · Muffel  ugs. · Muffkopp  ugs., rheinisch · Murrkopf  ugs. · Nieselpriem  ugs. · Partykiller  ugs. · Sauertopf  ugs. · Spaßbremse  ugs., Hauptform · Stimmungskiller  ugs. · Trauerkloß  ugs.
Oberbegriffe
  • unangenehme Person  ●  Unsympath  männl. · Unsympathin  weibl.
Zoologie
Synonymgruppe
Isegrim · Wolf  ●  Canis lupus (zool.)  fachspr. · Lupus  fachspr. · Meister Isegrim  ugs.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Isegrim‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass Meister Isegrim durch deutsche Wälder streunt, lässt sich meist nur an Pfotenabdrücken, Kot oder gerissenem Wild ablesen. [Die Welt, 29.10.1999]
Das große Ganze verliert der Isegrim nie aus dem Blick. [Süddeutsche Zeitung, 07.04.1994]
Deswegen erwägt das norwegische Direktorat für Naturverwaltung eine Freigabe der Jagd auf Isegrim. [Die Zeit, 16.07.1998, Nr. 30]
Und die Wunschträume einiger Wolfsforscher, die den Isegrim unserer Märchen und Sagen wieder bei uns ansiedeln wollen, lassen sich wohl kaum erfüllen. [P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1978, Nr. 12]
Zu guter Letzt sitzen Rotkäppchen, die Großmutter und Isegrim gemütlich beim gemeinsamen Kaffeekränzchen. [C't, 2000, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Isegrim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Isegrim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ischämie
Ischurie
Ischiasnerv
Ischiasleiden
Ischiasbeschwerden
Isfahan
Islam
Islamisation
Islamisierung
Islamismus